Haben wir das Richtige getestet? Erfahrungen mit Test-Gap-Analyse in der Praxis

Posted on 11/02/2016 by Dr. Elmar Juergens

Since this post accompanies a talk in German, it is written in German, too.

Koordinaten

  • Sprecher: Elmar Jürgens
  • Konferenz: QS-Tag 2016
  • Datum: Donnerstag, 03. November 2016, 11:35 - 12:20 Uhr
  • Ort: Sheraton Carlton Nürnberg

Zusammenfassung

Bei langlebiger Software treten die meisten Fehler dort auf, wo viel geändert wurde. Wenn wir richtig testen wollen, müssen wir daher sicherstellen, dass keine wichtigen Änderungen ungetestet bleiben. Hierbei hilft uns Test-Gap-Analyse, ein Analyseverfahren, das ungetestete Änderungen ermittelt.

Nach einer kurzen Einführung in Test-Gap-Analyse stellen wir im Vortrag die Erfahrungen vor, die wir in den letzten Jahren im Einsatz bei Kunden und in der eigenen Entwicklung gesammelt haben, und beantworten u.a. folgende Fragen:

  • Wie lassen sich Hotfix-Tests absichern?
  • Wie kann ich iterationsbegleitend ermitteln, wie gründlich ausgewählte kritische User Stories oder Change Requests getestet wurden?
  • Wie stehen in umfassenden Testphasen die Testabdeckungen von unterschiedlichen Teststufen (Unit-Test, Integrationstest, Akzeptanztest, User-Trampeltest usw.) zueinander und welche Änderungen wurden von keiner Teststufe geprüft?

Außerdem stellen wir Best Practices und nützliche KPIs im kontinuierlichen Einsatz vor und geben einen Ausblick zum Einsatz im Produktivbetrieb, der es erlaubt, zu ermitteln, ob alte und neue Features von Anwendern tatsächlich eingesetzt werden.

Folien