SEACON 2019: Müssen wir wirklich schon wieder alles testen? Trotz langlaufender Testsuiten Fehler schnell und zuverlässig aufdecken

Posted on 05/21/2019 by Dr. Nils Göde

Since this post accompanies a talk in German, it is written in German, too.

Koordinaten

Zusammenfassung

Automatisierte Tests geben uns im agilen Projekt das nötige Vertrauen in unsere Code-Änderungen und das gute Gefühl nichts kaputt gemacht zu haben. Ironischerweise werden aber genau diese Tests auf Dauer zum Bremsklotz der alltäglichen Arbeit. Denn immer dann, wenn wir unsere Testabdeckung durch neue Testfälle verbessern, verlängert sich die Laufzeit der Tests. Auf Dauer oft so sehr, dass die kurzen Zyklen der agilen Entwicklung darunter leiden. Gerade bei End-to-End-Tests sind Testzeiten von Stunden oder Tagen keine Seltenheit. Je gewissenhafter wir testen um so träger der Prozess.

Die Test-Impact-Analyse zeigt auf wie wir diesem Teufelskreis entrinnen. Durch eine intelligente Auswahl und Sortierung führt sie nur diejenigen Tests aus, die den tatsächlich geänderten Code durchlaufen und die größte Chance haben Fehler aufzudecken. Wir zeigen anhand konkreter Erfahrungen aus Forschung und Praxis wie das Verfahren funktioniert und was es leistet.

Folien

Click to activate comments for this page.

Please note that comments use the third-party integration Disqus, which shares data with both Twitter and Facebook and has a separate privacy policy that you have to agree to before activating comments on this page.