Vortrag Software-QS-Tag 2018: Muss ich wirklich schon wieder alles testen? - Test-Impact-Analyse mit Teamscale live am Beispiel

Posted on 10/19/2018 by Dr. Andreas Göb

Since this post accompanies a talk in German, it is written in German, too.

Koordinaten

Zusammenfassung

Große Test-Suites haben oft eine lange Laufzeit. Daher werden sie in der Praxis oft gar nicht als Teil der Continuous Integration (CI) ausgeführt, sondern erst in späteren Testphasen. Leider bleiben dadurch viele Fehler während der CI unerkannt und werden erst spät gefunden, was wiederum hohen Aufwand verursacht.

Test-Impact-Analyse erlaubt es, nur die Tests auszuführen, die von den Code-Änderungen seit dem letzten Testlauf betroffen sind. Dadurch kann im Rahmen der CI immer der Ausschnitt einer großen Test-Suite ausgeführt werden, der am wahrscheinlichsten neue Fehler findet.

In unseren Studien konnten wir so in 2% der Testausführungszeit 90% der fehlerhaften Builds identifizieren. Dadurch werden schnelle CI-Zeiten mit hoher Fehlererkennungsrate unabhängig von der Größe und Laufzeit der gesamten Test-Suite möglich.

Nach einer kurzen Einführung zeigen wir im Vortrag anhand von Systemen aus der Praxis, wie Test-Impact-Analyse mit Teamscale funktioniert.

Folien

Click to activate comments for this page.

Please note that comments use the third-party integration Disqus, which shares data with both Twitter and Facebook and has a separate privacy policy that you have to agree to before activating comments on this page.