Kunden

Case Study

Softwarequalitätsaudit


Die LV 1871 erlebt keine Überraschungen. Sie kennt die Codequalität ihrer Anwendungen.

Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München ist Spezialist für innovative Berufsunfähigkeits-, Lebens- und Rentenversicherungen. Die LV 1871 entwickelt ihre zentralen Anwendungen hausintern basierend auf agilen Entwicklungsmethoden. Dazu zählen neben mehreren Java-Systemen auch ein COBOL-System sowie umfangreiche Erweiterungen proprietärer Archiv- und Drucksysteme. Angesichts dieser in der Versicherungsbranche üblichen heterogenen Landschaft ist die LV 1871 an einem umfassenden Überblick über die Qualität ihres Anwendungsportfolios interessiert.

Auftrag


Mit fundierten automatisierten Messverfahren und manuellen Code-Reviews analysieren wir die zentralen Systeme der LV 1871. Für jedes einzelne System bewerten wir die Codequalität bezüglich unterschiedlicher Aspekte wie Strukturierung, Redundanz, Dokumentation sowie anhand von bekannten Fehlermustern. Hierbei betrachten wir nicht nur den Ist-Stand, sondern zeigen über eine Repository-Analyse Qualitätstrends der letzten Jahre auf. Die Ergebnisse fassen wir in detaillierten Berichten schriftlich zusammen und diskutieren sie mit den Entwicklungsteams. Auf dieser Basis identifizieren wir gemeinsam mit der LV 1871 sinnvolle Verbesserungsmaßnahmen und helfen den Teams diese umzusetzen.

Nutzen


Für jedes untersuchte System kennt die LV 1871 die Stärken und Schwächen im Detail. Sie weiß, wo die Systeme bzgl. der Codequalität stehen und wie sie sich dorthin entwickelt haben. Unangenehme Überraschungen sind damit ausgeschlossen. Auf Basis der gewonnen Erkenntnisse kann die LV 1871 gezielt Verbesserungsmaßnahmen ableiten sowie Ressourcen und Fähigkeiten bedarfsgerecht zwischen den Systemen verteilen. Darüber hinaus führt die intensive Auseinandersetzung mit dem Thema Codequalität zu einem gesteigerten Problembewusstsein bei Projektbeteiligten auf allen Ebenen und trägt damit zu einer nachhaltigen Verbesserung der Codequalität bei.